Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
SharePoint

ÄrztInnenausbildung

Die Steiermärkische Krankenanstaltenges.m.b.H. bietet Ihnen sowohl die Basisausbildung, als auch die Ausbildung zur Ärztin / zum Arzt für Allgemeinmedizin und die Ausbildung zur Fachärztin / zum Facharzt für alle in der KAGes angebotenen klinischen Sonderfächer an.

Seit 1. Juni 2015 ist die ÄAO 2015 in Kraft. Bei Ersteintrag in die Ärzteliste der Österreichischen Ärztekammer nach dem 1. Juni 2015 ist die Ausbildung nur noch nach der neuen Ausbildungsordnung möglich. Nachfolgend finden Sie die aktuellen Informationen zur geänderten Ausbildungsordnung.

Änderungen der Ausbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin (Gegenüberstellung ÄAO 2006 und 2015):

 

Ausbildungsschema gesamt ÄAO 2015:

© Ärzteservice, Inhalt Österreichische Ärztekammer


Klinisch Praktisches Jahr (KPJ)
Das Klinisch Praktische Jahr (KPJ) stellt seit 01. August 2014 das 6. Jahr des Medizinstudiums dar. Studierende werden hierbei aktiv in den Klinikalltag eingebunden.

Studierende der Medizinischen Universität Graz, welche sich über MEDonline (KPJ-Schienenwunsch) für die Absolvierung eines Teiles des KPJ in einem Lehrkrankenhaus der KAGes bewerben, erhalten eine Aufwandsentschädigung von € 650.- pro 4 Wochen. Dazu wird in der Woche vor Beginn des jeweiligen KPJ-Blocks ein Vertrag zwischen der/dem Studierenden und der KAGes im Ärzteservice unterzeichnet.

Hinweisen möchten wir darauf, dass das Pflichtwahlfach in einem Landeskrankenhaus der KAGes nur dann bezahlt wird, wenn zumindest ein Slot des KPJ über MEDonline (Schienenwunsch) absolviert wird.
Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an das Ärzteservice.

Im Rahmen des KPJ findet in der ersten Woche jedes 8-Wochen-Blocks eine verpflichtende openMEDOCS-Schulung (Krankenhausinformationssystem der KAGes) statt. Informationen zur Anmeldung, Organisationen und zu den Lehrkrankenhäusern der KAGes finden Sie auf der Informationsseite für Studierende der Medizinischen Universität Graz.

Für Studierende der Medizinischen Universität Wien ist die Absolvierung des KPJ derzeit in den folgenden steirischen KAGes Lehrkrankenhäusern möglich. Nach Kontaktaufnahme mit dem Ärzteservice unter Bekanntgabe des gewünschten LKH / Abteilung / Zeitraums und Überprüfung der Verfügbarkeit erfolgt die Vertragsunterzeichnung vor Beginn des jeweiligen KPJ-Blocks. Eine Aufwandsentschädigung von € 650.- pro 4 Wochen wird gewährt. Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich bitte an das Ärzteservice.

Studierende von anderen österr. Medizinischen Universitäten können ihr KPJ in einem KAGes-Haus absolvieren, erhalten jedoch leider dzt. keine Aufwandsentschädigung. Die Überprüfung der Voraussetzungen für die Anrechnung des KPJ muss dann durch die Abteilungen selbst erfolgen.
 
Die Absolvierung des KPJ für Studierende aus dem Ausland ist im Rahmen eines Erasmus-Studienaufenthaltes (SMS) möglich. Erasmus-Studierende sind den Studierenden der Med-Uni Graz gleichgestellt. Wenden sie sich hier an die Abteilung International Office der Med-Uni Graz, Kontakt: international.office@medunigraz.at.

Basisausbildung
Die 9-monatige Basisausbildung ist nach erfolgreichem Abschluss des Studiums der Humanmedizin, unabhängig von der zukünftigen Spezialisierung, zu absolvieren und in allen Krankenhäusern der KAGes möglich. Den Inhalt finden Sie auf der Homepage der Österreichischen Ärztekammer unter Ausbildungsinhalte Basisausbildung.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte elektronisch über das Jobportal der KAGes mit dem Berufsbild "Basisausbildung". Weitere Informationen finden Sie hier. Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Ärzteservice.

Das KAGes-eigene Ausbildungsbuch begleitet die Ärztin / den Arzt in der gesamten Basisausbildung und wird von dieser / diesem selbst geführt. Am Ende der Basisausbildung werden die Inhalte mit den Ausbildungsverantwortlichen besprochen und ins Rasterzeugnis übertragen. Die Rasterzeugnisse sind pro Haus auszufertigen und von der Ärztlichen Direktorin / dem Direktor zu unterzeichnen.

Im Rahmen der Basisausbildung ist die Teilnahme an den Seminaren für TurnusärztInnen verpflichtend.

Im 1-tägigen „Einführungsseminar für TurnusärztInnen" erhalten Sie z.B. Informationen zum Unternehmen, zur Ausbildung, zu rechtlichen Fragen und zu medizinischem Basiswissen.

Die 2-tägige „Notfallbasisausbildung" findet im Medizinischen Simulations- und Trainingszentrum statt und wird als Basiskurs für den Notarztgrundkurs anerkannt.

Im 2-tägigen „Praxisbezogenen Kommunikationstraining für TurnusärztInnen" wird das Hauptaugenmerk auf die Arzt-Patienten-Kommunikation gelegt.

Für alle Seminarteile erhalten die Teilnehmer bei Bedarf zusätzliche Fortbildungstage (5 Tage) sowie DFP-Punkte. Die Seminare werden in Zusammenarbeit mit der Ärztekammer für Steiermark veranstaltet.

Nach Dienstantritt erfolgt die Anmeldung der Ärztin / des Arztes entweder digital über den a:sk Bildungskalender/ESS (Intranet), oder in Papierform beim Vorgesetzten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie bei Frau Mag. Elisabeth Zaponig, MSc (elisabeth.zaponig@kages.at).     

Ausbildung zur Ärztin / zum Arzt für Allgemeinmedizin nach ÄAO 2015
Entscheidet man sich für Allgemeinmedizin, so ist nach dem 27-monatigen Spitalsturnus eine verpflichtende Lehrpraxis in der Dauer von sechs Monaten zu absolvieren. Die Ausbildung zur Ärztin / zum Arzt für Allgemeinmedizin dauert künftig 42 Monate (inkl. Basisausbildung und Lehrpraxis).

Die Ausbildung besteht aus 9 Monaten Innere Medizin, 3 Monaten Kinder- und Jugendheilkunde, 3 Monaten Frauenheilkunde und Geburtshilfe, 3 Monaten Orthopädie und Traumatologie, 3 Monaten Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin sowie 2 Wahlpflichtfächern à 3 Monaten (Augenheilkunde und Optometrie, Anästhesie und Intensivmedizin, Haut- und Geschlechtskrankheiten, HNO, Neurologie oder Urologie).

Ihre Bewerbung senden Sie bitte elektronisch über das Jobportal der KAGes mit dem Berufsbild "Allgemeinmedizin" ab. Für Fragen wenden Sie sich bitte an das Ärzteservice.

Die verpflichtende Lehrpraxis wird über die Landes-Ärztekammer organisiert.

Ausbildung zur Fachärztin / zum Facharzt nach ÄAO 2015
Die Sonderfachausbildung besteht nun aus einer Sonderfach-Grundausbildung (Innere Medizin 27 Monate, Chirurgie 15 Monate, andere Fächer 36 Monate) und einer darauf aufbauenden Sonderfach-Schwerpunktausbildung. Die gesamte Ausbildung zur Fachärztin / zum Facharzt beträgt 72 Monate (inkl. Basisausbildung).
Für die Ausbildung im Sonderfach finden Sie im Jobportal der KAGes alle aktuellen ausgeschriebenen Stellen. Weiters haben Sie die Möglichkeit, sich direkt und initiativ bei den Primarii / Klinikvorständen Ihrer Wahl zu bewerben.

Ärzteservice
Das Ärzteservice bietet Ihnen Betreuung während des gesamten Ausbildungsweges. Unser Service umfasst unter anderem:

  • allgemeine Informationen zur ärztlichen Ausbildung
  • Durchführung von Planungsgesprächen
  • bestmögliche Durchplanung Ihrer Ausbildung (Basisausbildung und Allgemeinmedizin) bei der KAGes
  • unterstützende Maßnahmen (zB Kinderbetreuung, Wohnmöglichkeiten)
  • Austausch mit den Auszubildenden und mit den Ausbildungsverantwortlichen

 

Kontakt

Tel.Nr.:
(0316) 340 - 5144

Fax.Nr.:
(0316) 340 595 - 5044

E-Mail:
aerzteservice@kages.at

Standort:
Eingangszentrum des LKH-Univ. Klinikums (neben Café Gotthard), 2. OG, Stiftingtalstraße 3, 8010 Graz

persönliche Beratung:
​Dienstag​09:00 - 11:00 Uhr
​Mittwoch​09:00 - 13:00 Uhr
​Donnerstag​09:00 - 13:00 Uhr
​sowie nach Vereinbarung ​

Für Auskünfte und zur Terminvereinbarung sind wir am
Montag und Donnerstag​09:00 - 15:00 Uhr
​Dienstag, Mittwoch und Freitag​09:00 - 13:00 Uhr
telefonisch oder per Mail erreichbar!

 

Leitung:

OA Dr. Jutta Claudia Piswanger-Sölkner​​Nst. 5144 aerzteausbildungskoordinatorin
@kages.at

Teamassistenz:

Marion Lormann​​Nst. 5044 Marion.Lormann@kages.at

Ansprechpartner KPJ/Ausbildungsplanungen:

Flora-Theresia Baumgartner-Pucher​​Nst. 5045FloraTheresia.Pucher@kages.at
Maria Jauk​Nst. 5046Maria.Jauk@kages.at

 

 

 

 

 

 

Diese Seite

Redaktion:
Kontakt:
Thomas Webermiex
Letzte Änderung: Systemkonto 24.08.2018 12:04